Archiv der Kategorie: Informationen

Konzert mit „Pretty Lies Light“ am 3. Dezember 2017

Zeitlos schöne Songs von den Beatles, Simon & Garfunkel, den Dire Straits und vielen mehr

Am Sonntag, den 3. Dezember 2017 ab 19:30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Partenheim.

Frank Bangert und Jochen Günther spielen eine Songauswahl bekannter Lieder von Pink Floyd,Simon & Garfunkel, den Beatles oder den Dire Straits, ergänzt um niveauvolle Eigenkompositionen. Mit 12-saitiger Gitarre, E-Gitarre, Keyboard sowie gefühlvollem Harmoniegesang verzaubern sie die Zuhörer.

Jochen Günther aus Guntersblum (Gitarre & Gesang) spielt bereits seit 1982 als Leadgitarrist in Clubs und auf Festivals. Von 1994-2012 tourte er im Bluesduo „Norfolk & Goode“ durch ganz Deutschland. Bekannt ist er nicht zuletzt durch das SWR-Fernsehgastspiel in der Sendung „Sonntagstour“ im April 2011 und die vielen Auftritte mit den „Pretty Lies Light“.

Frank Bangert ist musikalischer Leiter der Jugendmusicals am Staatstheater Wiesbaden. Die beiden CDs der Pretty Lies Light wurden in seinem Tonstudio produziert. Er ist ein hervorragender Keyboarder mit sehr viel musikalischem Gespür und virtuosen Soli. Nicht nur „A Whiter Shade Of Pale“ und „Sultans Of Swing“ sind mit seinen Keyboard- und Pianopassagen ein Hörgenuss. Weitere Informationen und Videos zur Band finden Sie unter www.prettylieslight.de.

Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr. In der Pause werden kleine Speisen und Getränke angeboten. Der Eintritt ist frei; um eine Spende am Ausgang wird gebeten.

St. Martinsumzug am 10. November um 16:30 Uhr

Wir laden alle Kinder und Erwachsenen am Freitag, 10. November zu unserem traditionellen St. Martinsumzug ein. Um 16.30 Uhr beginnt das Fest in der Evangelischen Kirche Partenheim. In einer kleinen Andacht erinnern wir uns an das Leben und Wirken des heiligen St. Martins.
Danach ziehen wir mit unseren schönen, selbstgebastelten Laternen zum alten Spielplatz, wo St. Martin mit seinem Pferd auf uns wartet. Gemeinsam gehen wir durch die Straßen und singen, begleitet von der Bläsergruppe, unsere Martinslieder. Der Zug führt durch die Hintergasse, über die untere Zwerchgasse, dann die Vordergasse hoch bis zur Feuerwehrhalle. Dort laden die Elternvertreter/innen bei Glühwein, Kinderpunsch, Weckmännern und Würstchen zum Aufwärmen und Verweilen ein.
Auch in diesem Jahr möchten wir den Gedanken vom Helfen und Teilen lebendig werden lassen. Deshalb geht der Erlös der Verkaufsstände zur Hälfte an die Philippinenhilfe, zur anderen Hälfte an den ev. Kindergarten. Aus versicherungstechnischen Gründen ist die Ortsgemeinde Partenheim der Veranstalter des Umzuges. Wir weisen darauf hin, dass die Aufsichtspflicht für die Kinder bei den Eltern liegt.
Wir danken der freiwilligen Feuerwehr für die Sicherung des Weges.

Hab‘ Mut! – Martin Luther und die Suche nach Gott

Reformationsfest für Kinder am Samstag 28. Oktober 2017 von 10:30h bis 12:30h
in der evangelischen Kirche in Partenheim.

Hab‘ Mut! – Bin ich eigentlich gut genug, um einen Freund oder eine Freundin zu bekommen? Muss ich da nicht viel besser, viel perfekter und viel toller sein, als ich bin?
Diese Frage war es, die Martin Luther beschäftigt hat – er wollte Gott als Freund haben. Aber er hatte wie viele Menschen zu seiner Zeit große Angst, dass Gott ihn verstößt, wenn er etwas falsch macht.
So machte er sich auf die Suche.
Und er fand: die Liebe der Eltern, die ihre Kinder auf jeden Fall lieben und ihnen aus schwierigen Lebenslagen heraushelfen.
So war Gott für Martin Luther – das wollte er gerne allen Menschen sagen. Und so fing er an, die christliche Kirche zu verändern – bis es davon zwei gab – eine katholische und eine – neue evangelische.
Darum soll es heute gehen, wie das alles gekommen ist. Das hören wir, sehen wir, spielen wir.
Mit vielen schönen Liedern und einem kleinen Imbiss feiern wir ein Reformationsfest mit euch – den Kindern!
Euch erwartet das KinderKirchenTeam mit Celina Hofer, Helene Weinberger, Sylvia Winterberg und Flatty die Fledermaus.

Konzert am Tag des offenen Denkmals

Zum Abschluss des Tages des offenen Denkmals laden wir ganz herzlich zum Konzert mit der Partenheimer Band „ELA“ ein. Die Gruppe spielt Musik aus verschiedenen Stilrichtungen von Klassik bis Pop.
Los geht es am Sonntag, dem 10. September 2017 um 19:00 Uhr in der Kirche.
Der Eintritt ist frei.

Auch, wer sich unsere Kirche einmal ganz genau ansehen möchte und das ein oder andere über diese erfahren möchte, kommt an diesem Tag nicht zu kurz: zum Tags des offenen Denkmals bieten wir um 11:00, 14:00 und 16:00 Uhr Führungen in unsere Kirche an .

Erinnerung muss sein, um uns zu Wachsamkeit und Achtsamkeit zu mahnen

DSC_0149Evangelischer Kirchenvorstand in Partenheim initiiert Holocaust-Mahnmal

„Erinnern hat meist etwas schmerzliches, Erinnern an vergangenes Schönes, an gute Zeiten, weil sie nicht mehr sind, und Erinnern an Schreckenszeiten, eben weil es sie gab. Verführerisch ist es zu verdrängen“, anlässlich der Einweihung des Mahnmals für die jüdischen Bürger Partenheims, Weiterlesen

Toleranz üben üben

Motiv-Mitmensch-Quer-Web

„Toleranz üben üben“ heißt die neue Aktion der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Ende September werden wieder alle evangelischen Haushalte einen schriftlichen Gruß ihrer Kirche bekommen. Zum dritten Mal erhalten alle Kirchenmitglieder eine Anregung zum Nachdenken direkt ins Haus. Dazu gehören wieder Plakate, Banner an manchen Kirchengebäuden, öffentliche Aktionen und eine Internetseite. Sie lädt ein, eigene Toleranz-Motive zu erstellen.

Weiterlesen

Taufe

Taufbecken 1Was ist, wenn wir unser Kind taufen lassen wollen?
Es ist endlich da!
Alles ist dran, es schläft viel und hat, wenn es wach ist, immer Hunger. Endlich geboren, nach neun langen Monaten, abgenabelt und noch hilflos. Ein Kind Gottes. Weiterlesen

Trauer

Friedhof-KunstWas tun, wenn ein Angehöriger stirbt?

Innerhalb von 96 Stunden muß in Deutschland ein Verstorbener beerdigt sein. Für die Angehörigen bedeutet dies – trotz Trauer – erheblichen Organisationsaufwand.

Weiterlesen

Trauer mit Kindern

“Mama, darf ich mit auf den Friedhof?”

Gestern noch hatte Opa vor dem Haus gesessen und einen Apfel geschält. Heute morgen lag er ohne Puls und Herzschlag in seinem Bett.
Über Nacht war er gestorben. Die kleine Luise, fünf Jahre alt, versteht nicht, was jetzt im Haus geschieht. Alle und auch sie selbst sind sprachlos und traurig. Die Mutter sagt: “Opa wird nicht wieder kommen, er ist jetzt im Himmel”  Weiterlesen